LC080 -- Wie misst man Lotus Clean Shock mit dem Poollab Photometer im Whirlpool?

Wie misst man die Menge an Lotus Clean Shock mit dem Poollab Photometer? Gehe ich recht in der Annahme, dass man Lotus Clean Shock als Chlordioxid misst? Falls das zutrifft, wäre meine Frage, bis zu welchen Konzentrationen das Wasser genutzt, beziehungsweise nach der Anwendung wieder genutzt werden darf? Die Werte beim Poollab sind bei Chlordioxid in ppm angegeben, mit den Shock-Teststreifen in "Shock|ph" von meinem Whirlpool-Lieferanten dagegen in mg/l. Als ich in meinen Pool heute Morgen 65 ml Lotus Clean Shock auf 1300 l Wasser geben habe, hatte ich nach einer halben Stunde mit dem Poollab Photometer mithilfe der Chlordioxidmessmethode einen Wert von 1,47 ppm ClO2. Mit den Teststreifen lag der Wert bei 0,3 mg/l. Für beide Methoden wären die Grenzwerte zur Benutzung bzw. Wiederbenutzung von großem Interesse.

Antwort:
Sie können das Lotus Clean Shock mit dem Poollab Photometer messen - als Chlor und als Chlordioxid. Dabei müssen Sie die entsprechenden Tabletten verwenden. Normalerweise reicht eine Messung mit den "DPD Nr. 1" Testtabletten.
Als Maximum sollen Sie bei beiden Werten können Sie 2,0 mg/l nehmen. Bis zu diesem Wert können Sie den Whirlpool ohne Bedenken nutzen. Sie können aber auch noch in das Wasser gehen, bis der Wert 3,0 mg/l erreicht. Dann wird das Whirlpoolwasser jedoch bereits ein wenig nach Chlor riechen.

ppm und mg/l sind die gleichen Einheiten. In den USA werden ppm verwendet und in Europa mg/l. Das Poollab Photometer wird dabei aber immer genauer sein als die Teststreifen. In Ihrem Fall sollten Sie also dem Poollab Photometer vertrauen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.